Case StudiesCase Studies

Case Studies

Unsere Referenzen sind Ausdruck von Kundenbeziehungen aus dem öffentlichen und privatwirtschaftlichen Bereich, die wir seit vielen Jahren pflegen und ausbauen. In den Case Studies stellen wir Ihnen einige ausgewählte Projekte vor, die beispielhaft für unsere Leistungen stehen.

  • LiNa eG

    Durch den demografischen Wandel der Gesellschaft besteht ein erheblicher Mangel an barrierefreiem, altersgerechtem und bezahlbarem Wohnraum. Das genossenschaftliche Wohnprojekt „LiNa – Leben in Nachbarschaft eG“ hat sich zum Ziel gesetzt, Wohnraum, der diese Voraussetzungen erfüllt, zu schaffen und gleichzeitig höchste architektonische, ökologische und technische Ansprüche zu erfüllen. Das Projekt erfüllt weiterhin alle Merkmale, die zur Aufnahme in das staatliche Förderprogramm des NRW-Klimaschutzministeriums führen („100 Klimaschutzsiedlungen in Nordrhein-Westfalen“).

    Das Planungsteam der STF Energy unterstützte hierbei die genossenschaftliche Vereinigung LiNa e.V. von der Planung und Antragsstellung bis hin zur Fertigstellung und Nutzung. Der Bauherr erhält Vergünstigungen im Förderprogramm für Maßnahmen zur Errichtung einer Klimaschutzsiedlung und damit Mittel aus „progres.nrw" sowie „KfW40“. Die technischen Highlights des Projekts: Der geforderte Wärmedämmstandard entspricht dem eines Passivhauses, kontrollierte Wohnraumlüftung (dezentral), Pelletheizung, Solarthermie und Fotovoltaik. Die Energieagentur.NRW GmbH, die im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen zu allen Fragen aus dem Themenkreis Energieeffizienz, erneuerbare Energie und Klimaschutz agiert, hat das Bauvorhaben in ihr Portfolio aufgenommen und offiziell gelistet.

    Mehr Informationen finden Sie hier (Standorte – Haltern am See).

  • Sparkasse Lippstadt

    Projekt: Umbau / Sanierung der Hauptstelle

    Für die Sparkasse Lippstadt plant und begleitet die STF Energy den Anbau des Vorstandsbereiches inklusive Veranstaltungsräumen und die energetische Sanierung der Hauptstelle im laufenden Betrieb.

    Nachdem zunächst für beide Bereiche im Jahr 2014 ein energetisches Konzept erstellt wurde, dessen Grundlage die tatsächlich gemessenen Verbrauchswerte und eine Gebäudesimulation waren, erfolgte im direkten Anschluss die Umsetzung des Konzepts durch die Fachplanung. Dabei werden die Energiezentralen Heizung, Lüftung und Kälte saniert und durch eine neue Gebäudeleittechnik ergänzt.

    Die Beheizung- und Kühlung des Anbaus soll zukünftig mittels Gaswärmepumpen im Direktverdampferprinzip realisiert werden.

  • Maschinenbau Lienenbrügger GmbH

    Projekt: Einführung Energiemanagementsystem

    Maschinenbau Lienenbrügger (lidu.de) ist seit über 70 Jahren Lohnfertiger für qualitativ hochwertige Maschinenbaulösungen. Für das Traditionsunternehmen hat STF Energy bei fortlaufender Produktion ein nach ISO 50001 zertifiziertes Energiemanagementsystem eingeführt. Der Fokus des Kunden lag hierbei vor allem auf der Senkung der Betriebskosten. Auf Grundlage umfangreicher messtechnischer Untersuchungen und einer Analyse der steuerlichen Einsparpotentiale hat STF Energy ein Konzept für ein Energiemesssystem entwickelt.

  • Härterei Reese Bochum GmbH

    Projekt: Einführung Energiemanagementsystem

    Als Teil des metallverarbeitenden Gewerbes handelt es sich bei der Härterei Reese (haerterei.com) um ein besonders energieintensives Unternehmen. STF Energy hat für Reese ein nach ISO 50001 zertifiziertes Energiemanagementsystem entwickelt, um das Unternehmen in puncto Energieeffizienz besser aufzustellen und die Energiekosten zu senken. Um geeignete Einsparmaßnahmen zu erarbeiten, musste zunächst eine vollständige Transparenz bei allen Energieverbräuchen und -einsätzen des Kunden geschaffen werden. Aufgrund der komplexen Verarbeitungsprozesse war diese Analyse eine besondere. Dank der eingeführten Effizienzmaßnahmen konnte die zu Projektbeginn gesetzten Energieziele erfolgreich umgesetzt werden.

  • Stadtwerke Düsseldorf AG

    Projekt: Energieeffizienzanalyse für einen Kunden der Stadtwerke

    Die Stadtwerke Düsseldorf (swd-ag.de) sind der große Energieversorger und -dienstleister in Düsseldorf und der Region. Für einen wichtigen Kunden hat STF Energy im Auftrag der Stadtwerke eine Energieeffizienzanalyse durchgeführt. Im Rahmen dieser Analyse wurden alle relevanten Anlagen betrachtet und hinsichtlich Ihres Energieeinsatzes bewertet. So ist es gelungen, dem Kunden größtmögliche Transparenz und Übersicht bei seinen Energieeinsätzen zu verschaffen.

  • Rhein-Ruhr-Malz GmbH

    Projekt: Einführung Energiemanagementsystem

    Die Rhein-Ruhr-Malz GmbH (schillmalz.com) hat STF Energy mit der Einführung eines Energiemanagementsystems beauftragt, um so den Energieaufwand für mehrere Standorte deutlich zu senken. Auf Grundlage dieser Zielsetzung wurden umfangreiche Messungen durchgeführt und ein Maßnahmenplan konzipiert. Eine besondere Herausforderung stellte die Verbrauchsanalyse im Mälzereibetrieb dar. So galt es, im Trocknungsprozess eine größtmögliche Transparenz der Energieverbräuche und -einsätze zu schaffen. Die Experten von STF konnten erfolgreich ein nach ISO 50001 zertifiziertes Energiemanagementsystem einführen.  Für den Kunden besonders vorteilhaft war die erreichte Befreiung von der EEG-Umlage.

  • Pietsch Bochum GmbH & Co. KG

    Projekt: Fachplanung der technischen Gebäudeausrüstung beim Betriebsneubau Elspermann Großhandels GmbH & Co. KG

    Die Pietsch-Gruppe (www.pietsch.de) ist mit über 50 Standorten einer der führenden deutschen Großhändler für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Im Rahmen des Betriebsneubaus in Bochum hat STF Energy die Elspermann Großhandels GmbH & Co. KG, eine Tochtergesellschaft der Pietsch-Gruppe, dabei unterstützt, Energieeffizienzpotenziale möglichst gut zu nutzen. Die Experten von STF haben für das Unternehmen die Fachplanung der Gewerke Heizung, Sanitär, Lüftung und Klimatechnik übernommen. Unter anderem durch die Erstellung eines umfangreichen Energiekonzeptes inklusive Luft-Wärme-Wärmepumpe (Monovalent) konnte das Projekt erfolgreich abgeschlossen und die Zertifizierung nach dem EU-GreenBuilding-Programm erreicht werden. Dessen Ziel ist die Erhöhung der Energieeffizienz privater und öffentlicher Dienstleistungsgebäude.

  • Fressnapf Tiernahrungs GmbH

    Projekt: Fachplanung der technischen Gebäudeausrüstung für den Neubau der Fressnapf-Akademie

    STF Energy stand Fressnapf, Europas größte Fachhandelskette für Tiernahrung, beim Neubau der Fressnapf-Akademie zur Seite. Die STF-Experten sollten bei der Fachplanung der technischen Gebäudeausrüstung Effizienzpotenziale in den Bereichen Heizung, Sanitär, Lüftung und Klimatechnik möglichst umfangreich berücksichtigen. Hierzu wurde unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben zunächst ein umfassendes Energiekonzept erstellt. Im Neubau wurden Gas-Wärme-Pumpen zur Kühlung und Beheizung für eine gleitende Temperatur sowie die thermostatisch gesteuerten Lufteinlässe integriert. Mit Hilfe von STF Energy ist es gelungen, den neuen Sitz der Fressnapf-Akademie zu einem modernen und energieeffizienten Gebäude zu machen.

  • KERKHOFF GmbH

    Projekt: Entwicklung, Berechnung und Umsetzung einer Heizzentrale für die historische Schlossanlage Surenburg in Riesenbeck

    STF Energy hat für den Gebäudeausrüster KERKHOFF die Konzeptionierung, Berechnung und Umsetzung einer Heizzentrale für die Schlossanlage Surenburg in Riesenbeck übernommen. Es galt, die klaren Energieeffizienzziele des Kunden unter Berücksichtigung sowohl der hohen Anforderungen an die Betriebssicherheit als auch der Denkmalschutzauflagen umzusetzen. Außerdem mussten die Planer von STF die verschiedenen Nutzer wie Schloss, Hotel und Schwimmbad in der Planung bedenken. Die Schlossanlage konnte mit Hilfe von STF Energy erfolgreich mit einer maximal energieeffizienten und zugleich flexiblen Heizanlage ausgestattet werden.

  • VIVAWEST Wohnen GmbH

    Projekt: Neubau Exerzierhalle: Neubau 69 Wohneinheiten mit integrierter Tiefgarage für 169 Stellplätze

    VIVAWEST (www.vivawest.de) ist mit 120.000 Wohnungen der drittgrößte Wohnungsanbieter in Deutschland. Für das Unternehmen übernimmt STF Energy beim Neubau von 69 Wohneinheiten mit integrierter Tiefgarage die Fachplanung der technischen Gebäudeausrüstung. Für dieses Projekt entwickeln die Spezialisten von STF Konzepte in den Bereichen Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektrotechnik. Das Bauvorhaben wird zurzeit umgesetzt.

  • Stroetmann Grundbesitz-Verwaltung GmbH & Co. KG

    Projekt: Neubau Einkaufszentrum in Münster

    Für den Neubau eines Einkaufszentrums in Münster plant die STF Energy die technische Gebäudeausrüstung (Gewerke Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektro) für die Firma Stroetmann Grundbesitz-Verwaltung GmbH & Co. KG. Der Neubau umfasst ein Einkaufscenter, Wohneinheiten, diverse Ladeneinheiten und Büros. Für die Tiefgarage des Gebäudekomplexes entwickelt die STF Energy zudem ein Konzept für die Lüftungs- sowie Entrauchungsanlage. Um den Vorgaben der EnEV gerecht zu werden, sind die Wohnungen mit hocheffizienten Lüftungen inklusive Wärmerückgewinnungssystem ausgestattet.

    Projekt: Neubau Verwaltung L. Stroetmann GmbH & Co. KG

    Beim Neubau der Verwaltung der L. Stroetmann GmbH & Co. KG hat STF Energy die Fachplanung der technischen Gebäudeausrüstung in den Bereichen Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektrotechnik übernommen. Für den Kunden erarbeitet STF ein Konzept, das die Nutzung oberflächennaher Geothermie und eine Sole-Wasser-Wärmepumpenanlage zum Heizen und Kühlen beinhaltete. Das Bauprojekt wurde im Dezember 2013 erfolgreich abgeschlossen.

  • Stadtwerke Krefeld AG

    Projekt: Energetische Grobanalyse zur Erzielung von Energieverbrauchsreduzierung

    Für die Stadtwerke Krefeld hat STF Energy eine energetische Grobanalyse der technischen Gebäudeausrüstung durchgeführt. Auf Basis dieser Analyse konnten technisch optimierte Lösungsvorschläge in den Bereichen Elektrotechnik, Gebäudeautomatisierung, Heizung, Lüftung, Klimatisierung, Wärmerückgewinnung, Sanitärtechnik, Beleuchtung, Notstromversorgung sowie Bauphysik erarbeitet werden:

    In den Vorschlägen wurden die Einsparpotenziale und die nötigen Investitionskosten klar ausgewiesen sowie konkrete Maßnahmen zur Umsetzung benannt. Außerdem erstellten die Experten von STF einen Wärmeschutznachweis nach DIN 18599 für den Kunden.

  • Draht Müller GmbH & Co. KG

    Projekt: Systemische Optimierung

    Die Draht Müller GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches, inhabergeführtes Unternehmen und seit 75 Jahren erfolgreich in der Produktion von Punktschweißgittern und Wellengittern. Für die Draht Müller GmbH & Co. KG hat die STF Energy eine systemische Optimierung durchgeführt. Die systemische Optimierung deckte gezielt Energieeffizienzmaßnahmen auf: Durch das Ersetzen von HQL Quecksilberdampflampen und Lichtbändern durch tageslichtgesteuerte und präsenzabhängige LED-Hallenleuchten sowie Umwälzpumpen durch drehzahlgeregelte Hocheffizienzpumpen konnten signifikante Einsparungen erzielt werden.

  • Jöst GmbH

    Projekt: Energieaudit

    Für die Jöst GmbH hat die STF Energy ein Energieaudit gemäß DIN EN 16247-1 durchgeführt und dadurch deutliche Einsparpotenziale im Unternehmen in den Bereichen Lichttechnik, Lackiererei und Druckluftverteilung aufgedeckt. Die Jöst GmbH ist auf dem Gebiet der Schwingungstechnik ein international führendes Unternehmen. Die Produktion von hochwertigen Maschinen und Anlagen zur Aufbereitung von Schüttgütern ist komplex und zugleich energieintensiv. Durch das Energieaudit wurden gezielt Effizienzmaßnahmen ermittelt und den Verantwortlichen ein detaillierter Überblick über den Energieverbrauch gegeben.